• Aktienschach

Pinterest: Ein Nachkaufkandidat?

Meine Position von Pinterest wurde in den letzten Wochen ordentlich durchgerüttelt. Zur Erinnerung: 53 Anteile mit einem durchschnittlichen KaufKurs von $ 69,19 befinden sich in meinem Depot und derzeit notieren die Anteilsscheine bei einem Kurs von $55,18 - ein Minus von 18,44 %. Der Gap zum ATH, das Anfang 2021 erreicht wurde, beträgt mittlerweile stolze 64 %.


Was ist also nach Q2 passiert?

Am Umsatzwachstum konnte der starke Preisfall zweifelsohne nicht liegen. Im Vergleich zum Vorjahresquartal konnte der Umsatz um stolze 125 % gesteigert werden. Insbesondere der internationale Umsatz (weltweit ex USA) konnte sehr starke Wachstumszahlen vorzeigen: Der Umsatz ging um 227 % nach oben und hinkt den Umsätzen pro User, der in den USA erzielt wird nach wie vor trotzdem stark hinterher. Erzielt man in den USA mittlerweile einen Umsatz von $ 5,08 je User, sind es im internationalen Geschäft noch immer mickrige $ 0,36. Zwar zeigen auch andere Soziale Netzwerke wie Facebook, dass im US-Markt mehr Geld zu holen ist als im internationalen Vergleich, aber nichts desto trotz gibt es hier Aufholpotenzial.

Was die Anleger jedoch - durchaus auch nachvollziehbar - gestört hat, war das Nutzerwachstum. Zwar konnte die weltweite Anzahl an MAU (monthly active users) im Vergleich zum Vorjahresquartal um 9 % gesteigert werden, aber im Vergleich zum Vorquartal musste ein Nutzerrückgang verzeichnet werden. So gingen innerhalb des eines Quartals 24 Millionen der monatlichen Nutzer verloren. Außerdem gab das Management im Quartalsbericht erstmals keine Prognose über die Nutzerentwicklung in Q3 ab - auch das ist erstmals kein allzu gutes Zeichen.


In Summe haben dann diese Nachrichten bereits ausgereicht, um die Aktie in den Konsolidierungsmodus zu befördern.


Werde ich die Gelegenheit also nutzen und nachkaufen, oder überdenke ich mein Invest gar komplett?

Eines vorweg: Es müsste schon sehr viel schlimmes passieren, damit ich Anteile nach einem “schlechten„ Quartal abstoße und ich bin der Meinung, dass das Quartal nicht schlecht war. Die Monetarisierung läuft und nimmt Fahrt auf. Nachdem nun auch mit Shopify zzusammengearbeitet wird, rückt das lukrative Geschäft des eCommerce mehr in den Fokus. Das ist insbesondere deshalb wichtig, weil Pinterest-Nutzer kaufwillige Nutzer sind. Der Pinterest-Nutzer sucht Inspiration und ist bereit Geld auszugeben. Ein direktes Shopping in der Pinterest-App kann da nur positiv sein und macht Pinterest für die eCommerce-Händler dieser Welt wahnsinnig interessant. Nachdem ein großer Anteil der Pinterest-Nutzer (40 %) zwischen 25 und 34 Jahre alt sind, handelt es sich durchaus auch um eine kaufkräftige Zielgruppe.


Dass es am Weg auch immer mal Rücksetzer gibt, wie eben jetzt bei den Nutzerzahlen, ist vollkommen natürlich und macht mich nicht wirklich nervös. Die Corona-Maßnahmen wurden gelockert und die Leute verbringen nunmal weniger Zeit auf sozialen Netzwerken. Dass andere soziale Netzwerke dennoch Wachstum verzeichnen konnten, kann durchaus auch an der Zielgruppe liegen. Ich gehe daher davon aus, dass auch Pinterest langfristig gesehen weiter wachsen wird - aber wahrscheinlich auch nicht in Q3.


Außerdem war mir schon vor meinem Erstkauf der Pinterest-Anteile klar, dass sich Pinterest hinsichtlich der Nutzerzahlen wohl eher nicht in die Größenordnung von Facebook entwickeln wird können - dafür ist das soziale Netzwerk dann doch etwas zu speziell.


Mein Fazit:

Ich setze nach wie vor voll auf die Pinterest-Aktie und ich muss auch zugeben, dass ein Nachkauf für mich im Raum steht. Nichts desto trotz würde ich gerne noch die Zahlen von Q3 abwarten, da ich mir vorstellen kann, dass sich die Nutzerzahlen auch in Q3 nicht positiv entwickelt haben. Meine Hoffnung wäre dann, dass der Markt die Aktie nochmals “abstraft“ und sich eine vielleicht noch etwas günstigere Kaufgelegenheit ergibt.



Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt. Ich teile lediglich meine Gedanken und meinen Zugang zu den Anteilsscheinen von Pinterest. Es handelt sich hierbei um keine Empfehlung zum Kauf.


102 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen