• Aktienschach

Depotupdate August 2021

Aktualisiert: Sept 6

Wieder ist ein Monat vorbei und es ist an der Zeit, mal einen Blick in mein Depot zu werfen.


Was hat sich so getan?


Käufe August 2021:

Diesen Monat war die Investitionssumme etwas höher als sonst. Das lag aber schlichtweg an einer Monatsverschiebung

3. August 2021: Kauf 3 Volkswagen a € 205,35

3. August 2021: Kauf 2 Danaher a € 252,50

28. August 2021: Kauf 4 Danaher a € 269,90


Die Gesamtinvestitionen im August beliefen sich somit auf € 2.220,65.


Dividenden (brutto):

Texas Instruments: € 18,07


Jahresperformance:


Weiterhin bin ich sehr zufrieden mit der Performance meines Depots seit 1. Jänner.


Portfolio (Stand 31. August 2021):





Mit Volkswagen und Danaher habe ich im August zwei neue Positionen in meinem Depot eröffnet. Beide werden, wie meine anderen Werte auch, auf einen Einkaufswert von € 3.000 aufgestockt. Erst wenn das erledigt ist, mache ich mir Gedanken über neue Positionen.


Mein Ziel ist es, mittelfristig ca. 12- 15 Werte in meinem Depot zu haben. Also fehlen mir noch mindestens 3 zusätzliche Werte a € 3.000.


Zum 31. August hat mein Depot einen Wert von € 28.138,12.


Top 3-Titel im August

  • Etsy: Etsy hat sich nach dem Kursrutsch nach den Quartalszahlen wieder erholt und hat im letzten Monat um 15,98 % zugelegt.

  • Alphabet: Auch Alphabet hat im August anständig verformt. Mit einem Plus von 8,05 % kratzt Alphabet mit meinen zwei Anteilen an der € 5.000 Marke.

  • Danaher: Neu im Depot und schon ordentlich was geleistet. Klar, in absoluten Zahlen ist die Entwicklung fast schon zu vernachlässigen, da ich die meiste Zeit im August lediglich zwei Anteile gehalten habe, aber mit 7,62 % Anstieg im August darf man zufrieden sein.

Flop 3-Titel im August

  • Nike: Für Nike ging es im August um 0,91 % nach unten. Nachdem die Aktie Ende Juni nach Veröffentlichung der Quartalszahlen ein Kursfeuerwerk gestartet hat, war aber auch mit einer kleineren Konsolidierung zu rechnen.

  • Volkswagen: 2,73 % hat Volkswagen im August verloren. Macht nichts. Es kommen noch bessere Monate und die günstige Bewertung ist mir nicht unrecht, da ich die Position noch ordentlich aufstocken möchte.

  • Pinterest: siehe folgende Zeilen.


Sorgenkind Pinterest:

Nachdem Pinterest am 29. Juli die Quartalszahlen zu Q2 veröffentlicht hat, wurde die Aktie von den Investoren massiv auf Talfahrt geschickt. Die Aktie hat seitdem 33 % an Wert eingebüßt und somit ist Pinterest in meinem Depot der große Nachzügler. Die Umsatzzahlen haben sich hervorragend entwickelt und konnten im Vergleich zum Vorjahresquartal um über 100 % gesteigert werden. Kurzum: Die Monetarisierung des Netzwerkes nimmt Fahrt auf. Insbesondere bei den internationalen Nutzern (exkl. USA) ist nach wie sehr viel Luft nach oben. Was den Investoren überhaupt nicht gefallen hat, ist die Zahl der monatlich aktiven Nutzer. Diese ging im Vergleich zum Vorquartal nämlich zurück. Kein gutes Zeichen für ein Netzwerk, das weiterhin wachsen sollte. Mich persönlich hat die Entwicklung aber nicht sonderlich überrascht. Die Menschen waren lange Zeit zu Hause eingesperrt und im Frühjahr wurden nach und nach ein wenig die Pforten der Normalität geöffnet. Dass die Menschen ihre Zeit dann im freien verbringen und weniger auf sozialen Netzwerken, ist irgendwo naheliegend. Auch wenn andere soziale Netzwerke, wie beispielsweise Snap ihre Nutzerzahlen steigern konnten, so hat Pinterest doch eine andere Zielgruppe. Ich persönlich mache mir derzeit keine Sorgen um meine Investitionsthese, da ich nach einzelnen schwachen Quartalen noch keine große Veranlassung sehe, den Wert zu hinterfragen. Pinterest entwickelt sich und Rückschläge sind normal. Stagniert das Wachstum der Nutzer dauerhaft, müsste man vielleicht nochmals etwas kritischer dahinter schauen.


Alles in allem ist in meinem Depot aber alles in Ordnung. Für den September ist wieder geplant, meinem Depot gut € 1.000 zuzuführen. Meine Sparquote lag im August zwar weitaus höher, sodass ich Cashreserven hätte, aber nachdem wir vor 2 Monaten umgezogen sind und in der Wohnung noch vereinzelt Anschaffungen anfallen werden, liegt das Geld erstmals unproduktiv am Konto. Außerdem ist für Ende Oktober ein kleinerer Urlaub geplant für den ich auch noch ein kleines Taschengeld aufbauen möchte.


Wie lieft der August bei euch? Welche Werte haben sich gut entwickelt, welche weniger?


Viele Grüße,

Manuel

88 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen